Drittes Soundfeld Festival am 27./28.07.2018!

Ja, nach 2016 und 2017 wird auch 2018 auf dem Soundfeld an der Reitanlage Bad Wörishofen abgefeiert!
Mit großartigen lokalen und internationalen Bands, noch besserer Stimmung, hervorragendem Wetter und viel Drum-und-Dran, das Spaß und Laune macht.
Alles wie schon gewohnt - vor der eigenen Haustür, ganz gemütlich, ohne Stress und Hektik.

Natürlich geht auch der Erlös des dritten Soundfeld-Festivals wieder an gute Zwecke.
Wir unterstützen damit die Initiativen von Yalla Yalla in Lateinamerika und Afrika
sowie die Kulturprojekte, die der Hirsch e.V. auf die Beine stellt.
Mehr Infos dazu unter: Yalla-Yalla-Kultur-hilft.de und Hirsch Lindenberg.

Schaut auch unbedingt auf unsere Facebook-Seite, da findet ihr regelmäßig News rund um das Soundfeld 2018: Soundfeld 2018 bei Facebook

Line-up


Freut euch auf hervorragende Bands auf dem Soundfeld 2018 - abwechslungsreich, vielseitig und voller Spielfreude:

Kreisky

Kreisky

Wir freuen uns unbandig, dass wir sie für das Soundfeld gewinnen konnten! Die Anfang 2005 von Franz Adrian Wenzl und Martin Offenhuber gegründet und nach dem ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky benannte Band erspielte sich mit Live-Auftritten einen hohen Bekanntheitsgrad in Wien und Umgebung. Es folgten Preise, Auszeichnungen, ein Theaterstück mit Sybille Berg und, und, und. Im Frühjahr 2018 kam gerade das neue Album BLITZ heraus - und schlug voll ein. BLITZ ist die Essenz von zwölf Jahren KREISKY - in strahlend hellen, energetischen Pop gegossen. Giftig, gemein und fies.
Wir werden mitschreien.

Fuzzy Vox

Fuzzy Vox

aus der Nähe von Paris sind ein GaragenRocknRoll-Trio, das als französischer Verwandter der Hives aus Schweden gelten könnte. Auch Anklänge an "swinging beat of boogie-woogie" und deftigen Rockabilly Bass hat die Band zu bieten. In Frankreich sind sie bereits eine große Nummer. Vor allem ihre wilden Konzerte sind bestens zum ekstatischen Abtanzen geeignet. Absolut sympathisch - und letzten Herbst erschien ihre neue EP "BA-DA-BOOM".



Wunderwelt

Wunderwelt

"Freiheit = Gold (Hey Boy!)" heißt die erste Single von Wunderwelt und hat der Band aus Schwabmünchen gleich mal einen Vertrag bei Sony Music gebracht. Seit 2014 arbeiten Klaus, Chris und Philipp zusammen mit Sängerin Melissa an ihren einmaligen Beats, Melodien und Texten - poppig, elektronisch, frech und direkt. Mit der aktuellen Single "Party is over" haben Wunderwelt Anfang 2018 ihr nächstes Rave-Elektropop-Feuerwerk gezündet!


Telquist

Telquist

Mit den Songs seines Debüt-Albums Strawberry Fields macht Telquist aus Regensburg das, was gute Popmusik von jeher ausmacht. Er zelebriert Momente, er durchmisst sie, er klopft sie auf ihren Gehalt und ihre Möglichkeiten ab - mit Sounds, Rhythmen, Melodien und Worten.
Der Anklang an die vier Pilzköpfe aus Liverpool ist sicher kein Zufall. Klingt jedenfalls phantastisch - das werden wir auf dem Soundfeld hören, wo er mit Band auftritt.



Alterno Boy

Alterno Boy

Die junge Popgruppe aus Wien bringt augenzwinkernd eine derartige Frische in den Indie-Sound, dass es eine Freude ist. Die Band bedient sich gekonnt dem Boybandcharme, um ihn gleichzeitig vollkommen zu überzeichnen. Zeitloser Gitarrenpop, "so leichtsinnig wie ein junges Paar in einem geklauten Cabrio", ein Rausch wie in einer lauen Sommernacht, unbekümmerter Pop, der nicht mehr loslässt. Und damit genau das richtige für unser Soundfeld.



The Passive Fists

The Passive Fists


Die Passive Fists aus Schongau gelten als eine der besten Livebands der Region, was sie auch auf dem Soundfeld unter Beweis stellen werden.
Geiler Ska mit unglaublich viel Energie.

Allerbeste Gelegenheit, sich auf dem Soundfeld so richtig durchschütteln zu lassen!



Le Iene

Le Iene

Die "Hyänen" aus Ferrara bringen energetischen Ska/Punk aus Italien. Im Februar letzten Jahres brachten sie ihre erste EP heraus. "Make your move" heißt das Werk, das im "Sonika Recording Studio" in Ferrara selbst produziert und aufgenommen wurde. Außerdem sind sie mit ihrem einmaligen SKA-Sound auf mehreren Compilations vertreten, darunter: Skannibal Party (Deutschland) und Italian Ska Vol.2 (Italien). Auch werden sie regelmäßig in der Radiosendung ('All You Need Is Ska') von Radio Città Fujiko gespielt.


Benni Mehovic

DJ Benni Mehovic (Tech House // Reason to rave)

Den Abschluss am Freitag macht DJ Benni Mehovic , founder of Reason to Rave.

"Only finest selected Tech House music for you!"





Am zweiten Festivaltag ist nachmittags der Eintritt frei - bis 19 Uhr.
Ab 14 Uhr gibt es dort ein spannendes Lebend-Kickerturnier zu erleben. Jeder kann mitmachen, es winken tolle Preise.
Adi Hauke

Adi Hauke

Musikalisch untermalt wird der Samstagnachmittag von Adi Hauke. Nicht entgehen lassen!
Die One-Man-Band mit Cigar-Box-Guitar, Loop Station und Didgeridoo - Adi begeistert nun schon seit Jahren sein live-Publikum mit seiner spürbaren Liebe zur Musik, sein ansteckender Frohmut und seine selbstgewollte Publikumsnähe machen den Konzertbesuch zu einem Erlebnis der besonderen Art.
Sein musikalisches Repertoire ist universal, so gut wie jeder Bereich wird von dem Ettringer Künstler abgedeckt, von Rock über Blues bis hin zu Reggae und Deep House.
Schwer zu beschreiben, besser man erlebt ihn!




The Sexattacks

The Sexattacks

The Sexattacks haben sich Anfang 2012 in ihrer Heimatstadt Penzberg zusammengefunden und mit ihren von heutigen Punk-Größen beeinflussten Songs schnell auf den hiesigen Bühnen Fuß gefasst. Anfang 2014 erschien die erste EP "Public Remedy Nr. 1". Fein arrangierte Riffs, mit mehrstimmigen Gesang und sehr fettem Ohrwurmpotenzial sind das Rezept der Vier. The Sexattacks machen ziemlichen Spaß - und sind dabei auch noch 1a gekleidet.

Rebels of the Jukebox

Rebels of the Jukebox

Ihr Stil bewegt sich zwischen modernem Indie Rock, dreckigem Hard Rock und Pop-Punk. Ihre Musik klingt gut gelaunt, eingängig und tanzbar, kann aber auch mächtig donnern. Als ihre wichtigsten musikalischen Einflüsse bezeichnen sie den Sound von The Gaslight Anthem, Guano Apes, Florence And The Machine und Led Zeppelin. Das Publikum darf sich auf fünf Musiker und zwei starke Hauptstimmen freuen, die ihm jede Menge Ohrwürmer einpflanzen werden.

The Dirty Waters

The Dirty Waters

Hendrix, Cream, Led Zeppelin... für The Dirty Waters ist die goldene Ära des Rock längst nicht vorbei. Völlig ungeniert schöpfen sie aus den längst nicht verflossenen, reichen musikalischen Gewässern der späten 60er und frühen 70er Jahre. Aber das nicht nur retro - die Band rührt wie selbstverständlich andere Einflüsse wie Alternative, Prog, World und Reggae unter - zu einer neuen, eigenen Mischung.



Roots Caravan

Roots Caravan

Die 2017 gegründete Band hat ihre ganz eigene Interpretation von Reggae: vom roots der 70er Jahre, über Klassik, Rock, Jazz und Blues. Roots Caravan mischen daraus ihren eigenen Cocktail. Die Message: LOVE LOVE LOVE! Songs wie LOVE, RESPECT oder BIOPHILIA beschreiben die Stimmung deutlich. Kritisch, nachdenklich und doch lebensfroh und positiv.


Swinging Cotelettes

Swinging Cotelettes

Mit ihrer Mischung aus Klassik, Ska, Swing und Rock pusten sie nicht nur die Löwenzahnblüten vom Soundfeld sondern auch eure Ohren frei. Ihr werdet ganz automatisch anfangen zu tanzen. Und einiges fürs Auge gibt es zusätzlich zu sehen, wenn die Swinging Cotelettes auf der Bühne stehen.


Flowers in Syrup

Flowers in Syrup

Die Band überschreitet Genregrenzen und schafft aus Postrock, Postpunk und Krautrock ein alternatives Hörerlebnis. Es gibt Links zu den 80ern, aber auch Anleihen von Radiohead, Muse, The Cure bis Placebo. Dabei wird die Leidenschaft und Eigenständigkeit des Flowers-Sounds offenbar. Gitarre, Bass und Schlagzeug hinterlassen zugängliche Melodiebögen auf basslastigem Untergrund, ausdruckstarker Gesang prägt sich unwiderstehlich ein und berauscht.


Bastard Babes

Bastard Babes

Die BastardBabes zelebrieren schnörkellose und eingängige Rockmusik, die das Publikum voll mitreißt. Allen voran die Videosingle "Hollywood Holidays" hat sich zu einem Highlight eines jeden Bastard Babes-Konzerts entwickelt. Schon hier deutete sich die typische Barstards Babes-Melange an: eingängige Punkrocksongs mit Rockabilly-Einschlag und hörbaren Metalroots - "Bastard Punk'n Roll" eben.


Jelly Brains

Jelly Brains

Die Jelly Brains sind eine grandiose Punkband aus München, gegründet 1997. Die Band spielt melodischen, meist schnellen Punkrock in Richtung Old School mit deutschen und englischen Texten. In ihren Liedern geht es um die "drei zentralen Themen des Lebens": Quantenphysik, Evolutionstheorie und Saufen. Und um's Skateboardfahren. Und um Kapitalismuskritik. Und Hautausschlag.


Atri Generi

Atri Generi

Atri Generi bedeutet Punkrock aus Mindelheim - und das seit mehr als zehn Jahren. Die Band hat schon auf sämtlichen Bühnen "zwischen Füssen und Schwangau" (und natürlich darüber hinaus!) gespielt und mit ihren humorvollen Texten und eingängigen Songs immer für allerbeste Laune gesorgt.


Rhythm of Agony

Rhythm of Agony

Die fünfköpfige Metalband aus dem Allgäu macht seit Ende 2015 gemeinsam Krach. Nach ersten musikalischen Gehversuchen und anfänglicher Stilsuche war der Band klar, dass zu ihr nur ein einziges Genre passen kann: Metal! Dabei sprechen ihre Konzerte sowohl Freunde des gepflegten Pogos und Headbangens, als auch Liebhaber feiner Riffs und ausgefeilter Melodiepassagen an.
Vorsicht Soundfeld, das könnte härter werden!

IrieSubsetters

Irie Subsetters Soundsystem (Roots, Reggae, Rocksteady, Dub)

Mittlerweile seit sechs Jahren sind die Jungs im Allgäu und weit darüber hinaus aktiv. Die DJs am Samstag haben sich ganz der original jamaikanisch/britischen Soundsystem Kultur verschrieben. Der Sound kommt nur von einem Plattenspieler und wird untermalt von analogen Effektgeräten und Instrumenten wie Drums, Melodica und Mic-works. Es gibt Ausflüge in die 60er bis 90er Jahre aus Jamaika und die Ursprünge des DUB-Mixing von King Jammy oder den Scientists. Roots Reggae und DUBwise in seiner ursprünglichen Form - Musik die der Grundstein war für fast jegliche Art heutiger Musikgenres. Dabei wird es auch ein paar aktuelle Productions nahmhafter Artists geben die bis heute diesen Vibes weitergetragen haben.




Timetable

Location

Das Soundfeld findet an der Reitanlage Bad Wörishofen statt
Es gibt eine große und eine kleine Bühne, eine Halle für die DJs und ausreichend Platz zum Campen.

Die Reitanlage befindet sich an der St2015, Parkplätze sind genügend da.
Ihr erreicht das Soundfeld ganz einfach, wenn ihr von der A96 Richtung Bad Wörishofen abfahrt, dann immer auf der St2015 bleibt und euch dann nach unseren Schildern richtet.

Kommt ihr aus der anderen Richtung, dann einfach die St2015 in Richtung A96 München/Augsburg weiterfahren und den Schildern folgen.





Camping


Natürlich ist auf dem Soundfeld 2018 für lecker Essen und Trinken zu vernünftigen Preisen gesorgt.

Im Ticketpreis ist auch das Campen direkt am Soundfeld inbegriffen. Da könnt ihr auch eure eigene Verpflegung mitbringen.

Nur Grillen, Lagerfeuer und Feuerwerk ist auf dem Camping-Platz nicht erlaubt.


Anreise ab Freitag 27.07. 15.00 Uhr. Abreise bis Sonntag 29.07. 12.00 Uhr


Tickets

Was kosten die Tickets?

Festivalticket VVK 22.-€ (AK 27.-€)
An der Festivalkasse wird es je nach Besucherandrang gegebenenfalls auch noch Tagestickets geben.
Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erhalten freien Eintritt.


Wo kann ich die Tickets kaufen?

Hirsch Lindenberg/Buchloe
Bäck Cafe & Bar Bad Wörishofen
Mindelheimer Zeitung
Online auf unserer Website (siehe Link unten)
An der Abendkasse am Freitag, 27.07. und Samstag, 28.07.


Bitte beachtet:

Einlass nur für Besucher ab 18 Jahre oder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Aufsichtszettel werden nicht anerkannt!
Die Ticketanzahl ist auf 1000 begrenzt!


Tickets könnt Ihr hier online erwerben.


Soundfeld Helfer

Um Soundfeld 2018 zu stemmen, brauchen wir natürlich jede Menge Helfer.
Wir freuen uns über jeden von euch, der mit anpacken und einen Beitrag leisten will, damit das Soundfeld wieder ein Erfolg wird.
Je nach Engagement gibt es dafür freien Eintritt, Getränke und Essen!
Das Soundfeld ist eine reine Benefizveranstaltung - der gesamte Erlös geht an soziale und kulturelle Projekte von Yalla Yalla und dem Hirsch-Kollektiv.
Meldet euch einfach per Mail: helfer@soundfeld-festival.de.


Wir freuen uns auf euch!

Rückblick


Video zum 2. Soundfeld-Festival:



Video zum 1. Soundfeld-Festival:



Kritik zum 1. Soundfeld-Festival:
Geheimtipp Soundfeld Festival 2016 (Text, Augsburger Allgemeine)



Impressum

Yalla Yalla Kultur Hilft e. V.

Aggensteinstraße 6
86825 Bad Wörishofen
Tel.: 0160-96985381
E-Mail: info@yalla-yalla-kultur-hilft.de
Internet: www.yalla-yalla-kultur-hilft.de

1. Vorstand: Peter Waibel, (Anschrift wie oben)
Vertretungsberechtigter Vorstand: Yannic Wexenberger, (Anschrift wie oben).

Registergericht: Amtsgericht Memmingen
Registernummer: VR 200338

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden.

counter